Medizinisch-technische/r Radiologieassistent/in

Der medizinisch-technische Radiologieassistent (kurz MTRA) arbeitet im Bereich der bildgebenden Diagnostik. Zu seinen Aufgaben zählt unter anderem die Erstellung von Röntgenaufnahmen und die Unterstützung des Radiologen bei Röntgenkontrastmitteluntersuchungen. Als MTRA arbeitet man mit Großgeräten wie dem Magnetresonanztomographen und Computertomographen. Aus diesem Grund ist ein Interesse an Medizintechnik von Vorteil, denn der MTRA lernt nicht nur die Bedienung der genannten Geräte für die korrekten Aufnahmen, sondern auch ihren komplexen Aufbau sowie Wirkungsweise.

 

Ein weiterer Wirkungsbereich ist die Strahlentherapie/Radioonkologie. Hier muss ein MTRA vor allem sein Einfühlungsvermögen unter Beweis stellen. Der Umgang mit schwerkranken Menschen erfordert ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, denn häufig entstehen im Bereich der Strahlentherapien enge Verbindungen zwischen MTRA und Patient, denn die Behandlungsdauer beträgt nicht selten mehrere Wochen. So kommt es vor, dass sich der Patient mit seinen Sorgen und Ängsten auch an den medizinisch-technischen Radiologieassistenten wendet.

 

Ebenso Teil der dreijährigen Ausbildung ist die Nuklearmedizin. Hier arbeitet der MTRA mit radioaktiven Substanzen. In geringen Dosen verabreicht dienen sie dazu die Funktionen eines Organs oder Organsystems abzubilden und so Fehlfunktionen oder Abweichungen sichtbar zu machen. Der Umgang mit diesen Substanzen erfordert ein genaues und gewissenhaftes Arbeiten. Denn nur durch die richtige Dosierung wird gewährleistet, dass der Organismus nicht belastet wird.

 

Der Beruf des MTRA verbindet so technisches Know-how und soziale Kompentenzen und bietet ein abwechslungsreiches und interessantes Berufsleben.

Perspektiven

Nach der Ausbildung ergeben sich vielfältige und interessante berufliche Perspektiven:

 

  • Arbeit in radiologischen Abteilungen von Krankenhäusern, Universitätskliniken, radiologischen Facharztpraxen
  • Mitarbeit an Forschungsprojekten

 

 nach Weiterbildungen:

 

  • leitende MTRA
  • Spezialisierungen Radiologietechnologie
  • Praxisanleiter/-in
  • Techniker/-in Medizintechnik
  • Studium Medizin-Pädagogik
  • Studium Gesundheitswissenschaft

 

fuu-sachsen ggmbh
fuu-sachsen ggmbh
Weitere Bildungsangebote der F+U Sachsen gGmbH
Stöckhardt-Gymnasium - Berufliches Gymnasium, Fachoberschule, Kolleg (Abitur nachholen)
Berufliches Gymnasium, Fach-oberschule und Kolleg (Abitur nachholen)
Schulen für Sozialwesen - Erzieher, Sozialassistent
Ausbildung zum/zur Erzieher/in und Sozialassistent/in
Berufsbildende Schule Gerd Conde - Berufsschule, BVJ, BGJ
Berufsschule - BGJ - BVJ
Zentrum für Weiterbildung - Meisterlehrgänge, Umschulung
Meisterlehrgänge Weiterbildungen Umschulungen